Sie haben eine passende Stelle gefunden und sind bereits eifrig an der Vorbereitung für Ihre Bewerbung. Trotzdem sind Sie sich vielleicht noch ein bisschen unsicher wie Ihre Bewerbungsunterlagen konkret aussehen sollen?

Grundsätzlich gilt: "Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck". Machen Sie sich eines bewusst: Bewerbungsunterlagen sind immer auch Verkaufsunterlagen. Sie möchten sich bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber bestmöglich präsentieren. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass diese professionell gestaltet sind und vor allem aus der Masse hervorstechen.

Wir wollen Ihnen das Leben nicht unnötig schwer machen und verzichten auf das Anschreiben. Ein ausführlicher, tabellarischer und aktueller Lebenslauf reicht voll aus. 

Worauf kommt es nun an? Hier unsere Tipps:

Lebenslauf

Der Lebenslauf ist das Herzstück der Bewerbungsunterlagen und sollte stets lückenlos, aktuell und chronologisch geordnet (mit der aktuellsten Tätigkeit beginnend, inklusive Monats- und Jahresangaben) sein. Achten Sie auf eine übersichtliche Struktur (am besten in Form eines tabellarischen Lebenslaufes), die es dem Recruiting ermöglicht, binnen kürzester Zeit einen optimalen Eindruck von Ihrer Person zu gewinnen. 

Foto

Geben Sie uns im wahrsten Sinne des Wortes die Chance, uns "ein Bild von Ihnen zu machen". Beim Bewerbungsfoto geht es uns primär darum, zu sehen, ob sich ein_e Bewerber_in die Mühe macht, ein möglichst professionelles Foto von sich anfertigen zu lassen. Hierbei geht es nicht darum viel Geld für einen Fotografen auszugeben, sondern darum, sich möglichst realistisch und einer Bewerbung angemessen zu präsentieren. Positionieren Sie Ihr aktuelles Foto direkt auf dem Lebenslauf.

Diese fehler unbedingt vermeiden

Rechtschreibfehler

Nützen Sie die Rechtschreibkorrektur Ihres Programms und lassen Sie gegebenenfalls Ihre Bewerbungsunterlagen noch von einer anderen Person Korrekturlesen.

Falsche Kontaktdaten

Überprüfen Sie Ihre persönlichen Daten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) auf ihre Richtigkeit, damit wir Sie auch erreichen können.

Falscher Ansprechpartner

Recherchieren Sie die Ansprechperson im Vorfeld.

Falsche Jobbezeichnung

Gleichen Sie diese nochmals mit der Ausschreibung ab.

Foto

Verwenden Sie ein seriöses Bewerbungsfoto in guter Qualität und vermeiden Sie abgeschnittene Freizeitfotos sowie Ganzkörperaufnahmen.

so punkten sie beim persönlichen gespräch

pünktlichkeit

5 - 10 Minuten vor der vereinbarten Zeit erscheinen. Zuspätkommen jedenfalls vermeiden.

Vorbereitung schafft sicherheit

Je mehr Sie sich im Vorfeld über das Unternehmen informieren, umso weniger Angst brauchen Sie zu haben, aufgrund von Nervosität beim Gespräch durch Fragen aus dem Konzept gebracht zu werden.

Seien sie selbstbewusst

Berichten Sie uns stolz, was Sie bereits erreicht haben und womit Sie unser Team bereichern können.

Übung macht den Meister 

Wenn Sie noch unsicher sind, spielen Sie die Bewerbungssituation im Vorfeld einige Male durch.

Eine ordentliche bewerbungsmappe mitbringen

Mit Kopien vom Motivationsschreiben, Lebenslauf und relevanten Zeugnissen.

Dem Anlass entsprechendes Outfit wählen

Stets der zukünftigen Stelle angemessen. Denken Sie daran sich nicht zu "verkleiden". Sie müssen sich wohlfühlen.

authentisch sein, fragen stellen und interesse zeigen

Vergessen Sie nicht, auch der Arbeitgeber bewirbt sich um Sie.

^